Der Bausoldat kann nicht mehr in den Baukrieg

ewige Baustellen Leben macht mich wahnsinnig…brauchen Sie nicht wundern, daß immer wieder Kollegen
das nicht mehr aushalten, dieser Job ein Drehtür-Effekt hat …

Entschuldigung, Hr. BAULEITENDER MONTEUR ich kann nicht mehr. Dieses ewige Baustellen Leben macht mich wahnsinnig. Tempton wollte mich in die Streitstr. senden. Gruß, A.Müller


Werte Frau Zeitarbeitsfirma-Niederlassungsleiterin,

Sie brauchen mich bitte nicht rhetorisch fertigmachen, mich noch nicht
einmal ausreden lassen und mir drohen.

Ihr Team hat mich zu einer Arbeit überredet, die mich krank macht. Ich
kann nicht mehr auf dem Bau arbeiten.
Als Haustechniker habe ich mich beworben, nannte gestern Herrn
D.
noch Alternativen (Hauswartdienst, -Reinigung) Sie
schicken mich dann doch auf dem Bau.
Nehmen in Kauf, daß ich davon krank werde.

Daher brauchen Sie sich bitte nicht beschweren, ich ich könnte mich
auch über das obige beschweren.

Dieses ewige Baustellen Leben macht mich wahnsinnig. Es bewirkt auch
körperliche Symptome! Ich bin nicht der erste, mit kaputten Rücken
oder kaputten Knien.

Bitte, wir müssen das nicht eskalieren! Sie können mich nicht zu einer
Arbeit zwingen, die mich krank macht.

Sie haben mir ironisch, zynisch um die Ohren gehauen:
" … wir müssen immer aus Potsdam hier herkommen … "

Nur, werden Sie dafür sicher so bezahlt (bestimmt mehr als 8€93/h),
daß Sie sich ein Auto leisten können. Oder auch eine VBB Monatskarte
ist für Sie ein Klacks, für mich Luxus, den ich mir nicht leisten
kann. Warum können Sie denn in Potsdam nicht genug Bauelektriker
rekrutieren? Vermutlich, weil diese Arbeit auf Dauer krank macht.

Sie können jeden Tag in geordnete, ruhige, saubere Verhältnisse. Sie
schicken immer wieder, Bauelektriker in Menschenunwürdige
Verhältnisse. Da brauchen Sie nicht wundern, daß immer wieder Kollegen
das nicht mehr aushalten, dieser Job ein Drehtür-Effekt hat.

Also zusammengefasst, wir haben unterschiedliche Erwartungen, die dann
doch nicht passen.
Sie werden sicher junge Arbeiter finden, die Erfahrunen sammeln
wollen. Oder Bau-Typen, die sich auf dem Bau wohl fühlen. Ich erwarte
keine Antwort, nur gesunden Menschenverstand im weitesten Sinne.

MfG A. Müller

Freude an der Arbeit lässt das Werk trefflich geraten. (Aristoteles)
nur mit diesem Motto kann man gute Arbeit leisten.​

meine *Bewerbungswebsite*: http://sites.google.com/site/alm10965/h


ist zwar off topic, symbolisiert aber das bedürfnis, würde zu bewahren

Advertisements

Ein Gedanke zu “Der Bausoldat kann nicht mehr in den Baukrieg

  1. Pingback: seltsamer Anruf von tempton | alm10965

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s