workless blues #1

was ist denn das nur, wieso fühle ich so verdammt, ausgegrenzt, schikaniert, unterdrückt

0:27 nur weil ich es gewagt habe, mich nicht völlig Bedingungslos jedem Flexibilisierungs Scheiß zu unterwerfen


muß ständig versuchen, einen Schutthaufen, aus Frustrationen, Depressiven Verstimmungen abzutragen
Müßte eigentlich pro Tag 2-3 Bewerbungen produzieren,
aber es sind viel weniger
Kein Wunder, ich muß meinen Emotionalen Trümmerberg abtragen und auch noch durch den Schrott von etwa 95-98% Stellenangebote, die Zeitarbeit oder PAV Angebote sind
Muß ich auch durch, aber es belastet demotiviert, diese unattraktiven oder schlimmere Angebote
Muß mich verdammt zusammenreißen, nicht völlig in Prokratinationssubroutinen zu fragmentieren.


etwa nach 10:00 aufgewacht, um 11:30 dann erst so ganz allmählich in die Gänge gekommen. Mußte erstmal Fingernagelpflege machen, die letzten Tage war das überfällig. Wenn immer ein Nagel länger als 1mm besteht Absplittergefahr. Irgendwie Hunger, aber keinen Appetit, mußte ich mir die Stulle reinquälen.


12:48
nun habe ich ein wenig, prokrastiniert
zb. hier http://blog.atari-frosch.de/2012/12/05/prioritaeten/#more-7907
und auch noch mein minimal Entspannungstraining
https://mobile.twitter.com/alm10965/status/299740410425778176?p=p
absolviert, dafür dann auch noch schön Rücken bekommen. Gut dann kann ich ja schon den ersten Kaffee, hmmrr

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s